browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.


And the oscar goes to…

Posted by on Oktober 3, 2015

..in der Kategorie „Best Acton in a Leading Role“ – Will, #41. Dass ein Spieler in Schwenningen fünf Punkte in einem Spiel macht, ist schon ein seltenes Ereignis. Dass ein Spieler in seinem ersten Spiel fünf Punkte macht ist ein Jahrhundertereignis und dass eine – üblicherweiser enttäuschende – Nachverpflichtung mit fünf Punkte loslegt, ist selbst in der jahrtausende alten Schwenninger Tradition ein singuläres Ereignis. Interessanterweise konnte ich nach dem gestrigen Spiel und dem Einstand von Will Acton ein kurzes Streitgespräch zwischen Sophia-Laura Ottenwald-Tecklenburg und Kevin Blackpainter aufschnappen. Wiedergabe sinngemäß.

Ottenwald-Tecklenburg: Ein Wahnsinnsspiel von Acton. Wegen mir könnte man sein Trikot wie das von MacDonald nach dem Mannheim-Spiel jetzt schon unters Hallendach ziehen. Bin immer noch ganz wuschig.

Blackpainter: MacDonald? Die Kotztüte, die jetzt auch nur noch „normal“ hält? Ist Acton der nächste, der hier gottgleich überhöht wird?“

Ottenwald-Tecklenburg: Aber fünf Punkte. Top-Scorer aus dem Nichts. Der hat uns das Spiel quasi im Alleingang gewonnen.

Blackpainter: Ja. Die Punkte sind ja gut. Aber stand auch einfach nur richtig oder wurde vom aufblühenden Stastny in Szene gesetzt. Da hätte ich auch noch zwei Punkte gemacht.

Ottenwald-Tecklenburg: Nein. Ich bleibe dabei. Das war eine Leistung ohne jeden Fehl und Tadel.

Blackpainter: Sicher? Er geht trotz fünf Toren mit -1 aus dem Spiel. Seine Reihenkollegen Hult (-4) und Fleury (-4) wurden durch seinen unstrukturierten Offensivdrang völlig ausgebremst. Er stand bei also bei drei Gegentoren, die wir bei gleicher Spielerzahl bekommen haben auf dem Eis. „Vorne hui, hinten pfui“ kann ich da nur sagen.

Ottenwald-Tecklenburg: Da hatte er doch gar nichts mit zu tun. Was soll er denn machen, wenn er als Stürmer vorne ist und die Verteidiger hinten den Puck vertendeln? Dann bekommt er völlig ungerechtfertigt eine schlechte Statistik, weil Bender und Pelech einen gebrauchten Tag hatten. Ich finde das unfair, beinahe traurig.

Blackpainter: Vielleicht die Verteidiger nicht in Bedrängnis bringen, sondern sich mal vernünftig anbieten. Und am meisten genervt hat mich ja noch dieses ständige Gestochere mit Pietta oder Fischer. Sah fast so aus, als wenn er sich auch noch prügeln wollte.

Ottenwald-Tecklenburg: Ja das ist doch toll. Da ist mir das Herz aufgegangen. Noch jemand, der mit viel Herzblut und Einsatz unsere Farben trägt. Für mich schon eine Legende. Er muss und wird so weitermachen.

Blackpainter: So wie Sleigher? 3 Tore im ersten Spiel und am Ende mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt. Erstmal abwarten, ob er diese Eintagsfliegenleistung nochmal bestätigen kann.

Ottenwald-Tecklenburg: Bestimmt. Der macht 230 Punkte dieser Saison. Hat schon jemand bei den Holics ausgerechnet.

Blackpainter: Joa sicherlich. Wenn der morgen nochmal 5 Punkte macht, kauft ihn Montag eh Mannheim weg. Inkl. Abfindung. Ich weiß doch wie das hier läuft.

Und die Moral von der Geschicht. Guter Typ, hat gestern Spaß gemacht – aber wir alle werden trotzdem weiter hart arbeiten müssen. Spieler und Fans. Mit und durch Acton wird die Saison auch kein Selbstläufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.