browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.


Warum Oliver Bauer und Sepp Blatter gute Freunde sein dürften…

Posted by on Juli 1, 2014

Da haben wir auf der einen Seite den erfahrenen und mit allen Wassern gewaschenen Sportfunktionär, machtbewußt und gut vernetzt und immer umgeben von der Aura des Dubiosen – und auf der anderen Seite Sepp Blatter. Beide müssten eigentlich Freunde sein oder zumindest müsste Oliver Bauer ihm sehr dankbar sein, dass er gerade jetzt die WM veranstaltet.

Denn der Job als Pressesprecher der Wild Wings ist im Moment ziemlich hart. Der Kader ist bis auf eine Person komplett, der Dauerkartenverkauf läuft und außer neuen Spielern oder Freibier bei Derbys kriegt man die Fans bei schönem Sommerwetter auch nicht angelockt. Doch nicht im Gespräch zu bleiben ist genauso unschön wie mit Meldungen die Leute zu nerven, dass bei der Renovierung der Wohnung in Dauchingen eine Glastür kaputt gegangen ist. Kurzum: Eine Situation in der es für einen Pressesprecher kaum einen Weg gibt es richtig zu machen.

Und da kommt Blatter ins Spiel mit seiner WM. Eishockeyfans sind oft auch Sportfans und wenn die deutschen Balltreter ihre Weltmeisterschaft austragen, dann hängt auch der gemeine Eishockeyfan vor der Glotze, wundert sich vielleicht das nach 20 Minuten keine Eismaschine kommt, aber fiebert ansonsten mit. Und vergisst, dass sein eigentlicher Lieblingsclub gerade im Tiefschlaf vor sich hindümpelt.

Blicken wir doch mal auf die Meldungen des Juni:

Belanglosigkeiten über neue Fanartikel, eine Autogrammstunde bei der Südwestmesse oder Versteigerungen bei eBay – dazu schon der längst bekannte Fakt, dass der Vertrag mit Adam Borzecki aufgelöst wird. Die Informationen über die Vorbereitung kann man dank der Basler Insolvenz auf zwei Meldungen aufsplitten und am Ende gibt es doch eine Meldung mit halbwegs  Substanz – die Kooperation mit den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL 2. Aber auch das ist nichts über das man stundenlang am Stammtisch diskutiert.

Also: Nix passiert, nix gemeldet und noch zwei Wochen brasilianischer Ballzauber. Dann noch zwei schnell produzierte kurze Storys, der letzte neue Spieler und: Voila! – wir haben August und die Saison fängt an. Und dann gibts auch wieder mehr zu berichten – solange besorgt der Blatter dem Bauer nen schönen Sommer. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.