browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.


Crunch Time

Posted by on Januar 4, 2018

Die Wild Wings spielen bisher eine wunderbare Saison, doch ab Freitag geht es um die Wurst. Oder wie man im Sport so sagt: Es ist Crunch Time. Denn blicken wir mal auf die Tabelle, dann haben sich oben 3 1/2 Mannschaften deutlich abgesetzt. Doch von Platz 5 – wo sich unsere Wild Wings gerade befinden – bis zur roten Laterne sind es nur 13 Punkte. Da haben alle Teams noch alle Chancen, das ist so ein enges Höschen, da kann jeder noch die Play-Offs erreichen und jeder auch noch rausfliegen.

Deshalb sind die nächsten Spiele so wichtig. Binnen sechs Tagen spielt man gegen drei direkte Konkurrenten um die Play-Offs, da sollte man doch zwei Spiele von gewinnen. Denn wenn wir alle ehrlich zu uns selbst sind: Auch wenn die Saison hervorragend ist, wenn wir am Ende doch nur auf Platz 11 einlaufen, dann wären wir alle enttäuscht. Und der Mannschaft geht es genauso. Da reißt Du Dir Woche für Woche extrem den Arsch auf und belohnst Dich am Ende nicht mit dem Einzug in die Play-Offs. Nein, das will keiner. Platz 11 oder schlechter wäre nach dem Saisonverlauf eine Enttäuschung.

Wir haben den großen Vorteil, dass wir nicht wie in all den vergangenen Jahren mit Rückstand in die letzte Saisonphase gehen, sondern einen Vorsprung haben, den wir nur verteidigen müssen, von dem wir zehren können. Das ist eine völlig neue Situation und dafür hat die Mannschaft seit September gekämpft und dieses Polster hat sie sich verdient.

Das hat aber viel Kraft gekostet, der Verschleiß ist bei einigen Spielern klar sichtbar, die Verletzungen tun ihr übriges dazu. Deshalb muss man jetzt auf die Zähne beißen und jetzt sind auch die Fans gefragt. Die Mannschaft hatte kaum Kredit und hat sich davon umso mehr erarbeitet. Jetzt müssen wir es zurückgeben und sie in der schwierigen Phase lautstark über die Ziellinie schieben. Auch wenn man gegen Straubing nicht mehr die nötige Kraft aufbringt, auch wenn man in Berlin mal eine Klatsche kassiert – es ist Zeit gemeinsam an unserem Traum zu arbeiten.

Packen wir es an – stimmungsvoll und vor vollem Haus gegen die DEG.

2 Kommentare zu Crunch Time

  1. Schradin

    … und vor allem mit der nötigen Gelassenheit, wenn sich die Erfolge/Punkte doch nicht sofort oder in der Weise einstellen sollten, wie wir uns das alles wünschen.
    Sollten wir nämlich am Mittwoch gegen Düsseldorf und noch dazu zuhause gegen München den Kürzeren ziehen (was gerade aufgrund des oben beschrieben mentalen und physischen Zustand durchaus sein und eben auch verständlich sein kann), werden garantiert gleich wieder Fässer aufgemacht werden von wegen angeblich fehlender Einstellung der Spieler, mangelndem Einsatz in kritischer Situation etc., mangelnder Cleverness oder sonstwas und zwar gerade weil das Fanvolk glaubt, dass die Anfeuerung von 5-6000 Fans auf den Rängen doch eigentlich völlig ausreichen müsste, um müde Glieder und müde Geister der Spieler in das Gegenteil zu verwandeln – so einfach ist das aber leider nicht. Wünschen wir allen Beteiligten (Team und Fans) ein gutes Gelingen!

    • Der schwarze Schwan

      Ganz genau – es hat mich richtig erschreckt nach dem Spiel in Krefeld schon wieder Kommentare wie „Sauhaufen“ lesen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.