browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.


Wie funktioniert das?

Posted by on Oktober 28, 2017

Derby verloren – doch keiner richtig enttäuscht, allenthalben Lob über die Wild Wings. Ich habe da eine Frage. Wie funktioniert das?

Schaut man auf die Zahlen, dann ist unheimlich viel von dem eingetreten, was vor der Saison vorausgesagt wurde. Wir stehen defensiv gut, lassen uns nicht abschießen, kassieren mit die wenigsten Gegentreffer und sind auf der Habenseite aber auch beinahe das Schlusslicht der Liga. Auch die befürchtete Verletzungsanfälligkeit schlägt wieder zu und wirft man einen Blick auf die einzelnen Spieler, dann ist auch alles wie wahlweise befürchtet oder erwartet. Außer Will Acton drängt sich kein Ausländer als konstanter Scorer auf, ein Bartalis für einen Ausländer mit katastrophalen Werten. Ansonsten gibt es Licht und Schatten. Während ein Höfflin in der Top-Reihe wieder sein Scoring-Potential aus dem Straubing-Jahr wiederfindet, können Kurth und El-Sayed überhaupt nicht an die guten Jahren anknüpfen, auch Wörle, Danner und Maurer weisen nur bescheidene Werte auf. In der Abwehr erfüllt Mirko Sacher die Erwartungen beinahe über, während bei Bittner die Leistung meilenweit vom vor der Saison geäußerten Führungsanspruch abweicht. Timonen scort solide, Bender kann überhaupt noch nicht an die Vorjahre anknüpfen und von Sonnenburg und Bohac wird wie erwartet fast nichts an Punkte und Toren beigetragen. Hinten drin steht Strahlmeier erwartet sicher.

Insgesamt klingt das nicht besonders gut – aber dennoch, der Blick auf die Tabelle zeigt Platz 8. Man gewinnt gegen direkte Konkurrenten, verschafft sich sogar ein kleines Polster auf Platz 10. Wie funktioniert das?

Es soll mir nur recht sein, der Erfolg gibt der sportlichen Leitung derzeit recht und ich freue mich, wenn es so bleibt und das auch in Bälde durch merklich gestiegene Zuschauerzahlen honoriert wird. Doch ich würde es gerne verstehen. Ein paar Ansatzpunkte:

  • Cortina hat ein richtig gutes und homogenes Team geformt, durch die Breite im Kader auf den deutschen Positionen herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf und einsatzmäßig ist jeder voll dabei. Denn außer Acton und Strahlmeier kann praktisch jeder ersetzt werden.
  • Mirko Sacher hat nicht nur Sascha Goc als Scorer ersetzt, sondern spielt auf dem Niveau eines Kontingentspielers und das dazu noch defensiv verdammt solide. Zweitbester Punktesammler der Verteidiger in der Liga und dazu mit +6 auch noch einen sehenswerten Plusminus – Wert. Kein blindes Voranstürmen, sondern ein kompletter Verteidiger. Für mich noch vor Strahlmeier ein Kandidat für Marco Sturm.
  • „Unsung hero“ – Für mich ist das Jussi Timonen, eine der besten Verpflichtungen die wir in den letzten Jahren getätigt haben. Ein unauffälliger, seriöser Verteidiger mit einem überragenden Plusminus – Wert (+9 ist fast Ligaspitze), einer sehr ordentlichen Punkteausbeute und NULL Strafminuten.
  • Zusammengefasst haben wir uns vor allem defensiv gesteigert. Wir waren schon im Vorjahr unangenehm zu spielen, jetzt können wir aber nicht nur zerstören, sondern sind unsere Verteidiger auch in der Lage aus der destruktiven Spielweise heraus konstruktiv das eigenen Spiel anzukurbeln und das zahlt sich spürbar in Punkten und Toren aus.
  • Und zu guter Letzt auch ein wenig Glück in engen Spielen. Moral ist das eine, aber die Scheibe muss auch reinwollen. Dieses Glück erarbeitet und verdient sich die Mannschaft gerade.

Genießen wir es und hoffen wir, dass es so bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.